Impressum

Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH
Apothekenhaus Eschborn
Carl-Mannich-Straße 26 | 65760 Eschborn
Postfach 5240 | 65727 Eschborn
Telefon: 06196-928-220

Registereintrag:
Eintragung im Handelsregister.
Registergericht: Amtsgericht Frankfurt am Main
Registernummer: HRB-9085

Umsatzsteuer-ID
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE114109120

Vertreten durch:
Metin Ergül
Peter Steinke

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Metin Ergül / Peter Steinke
Carl-Mannich-Straße 26
65760 Eschborn

Kundenservice:

Telefon: 06196-982-220
Telefax: 06196-982-233
E-Mail: anzeigen@avoxa.de
Internet: pharmastellen.jobs

Anzeigenabteilung:

Leitung Anzeigenabteilung (verantwortlich)
Ramona Luft-De Filippis
Telefon: +49 6196 982 - 221
E-Mail: r.defilippis@avoxa.de

Assistenz der Anzeigenleitung
Ute Schäfer
Telefon: +49 6196 982 - 222
Telefax: +49 6196 982 - 232
E-Mail: u.schaefer@avoxa.de

Medienberaterin
Astrid Kühn
Telefon: +49 6196 982 - 228
E-Mail: a.kuehn@avoxa.de

Medienberaterin
Andrea Peterson
Telefon: +49 6196 982 - 226
E-Mail: a.peterson@avoxa.de

Medienberaterin
Wendy Hagel
Telefon: +49 6196 982 - 230
E-Mail: a.peterson@avoxa.de

Programmierung und Technik
The Link Markenentwicklund GmbH
Schwanenwik 33 | 22087 Hamburg Telefon: +49 40 22738 - 500
Telefax: +49 40 22738 - 505
E-Mail: office@linkomat.net

Bildernachweis

Kzenon@AdobeStock.com / alvarez@istockphoto.com / Production Perig@shutterstock.com


Datenschutzerklärung Pharmastellen.jobs

Wir freuen uns über Ihren Besuch und informieren Sie gern über die Datenverarbeitung auf unserer Seite.


Name und Anschrift des Verantwortlichen

Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH
Carl-Mannich-Straße 26
65760 Eschborn

T: 06196-928-220
E: empfang@avoxa.de

vertreten durch die Geschäftsführer:
Metin Ergül
Peter Steinke

Unseren Datenschutzbeauftragten (CTM-COM GmbH, In den Leppsteinswiesen 14, 64380 Roßdorf) erreichen Sie unter datenschutz@ctm-com.de oder unter 06154 – 57605-111.

Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Unsere Seite offeriert Stellenangebote. Die Bewerbung erfolgt stets über das jeweilige Online-Formular des Unternehmens oder aber per E-Mail direkt an das Unternehmen. Auf unserer Seite werden daher keine personenbezogenen Daten für das Bewerbungsverfahren verarbeitet. Grundsätzlich ist die Nutzung unserer Webseite daher ohne die Angabe von personenbezogenen Daten möglich.

IP-Adresse

Eine Ausnahme davon stellt die IP-Adresse dar, diese benötigen wir zwingend kurzfristig, um die angefragte Webseite auch auszuliefern. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist daher Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die IP-Adresse wird für 7 Tage gespeichert und dann gelöscht. Die Speicherung erfolgt zur Prüfung von Fehlern und möglichen Angriffen auf unsere IT-Landschaft oder unlautere Logins auf die Server. Die Rechtsgrundlage für diese Speicherung liegt in unserem berechtigten Interesse an einer funktionierenden IT-Infrastruktur, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Cookies

Auf der Webseite werden Cookies verwendet. Dabei handelt es sich um Textdateien, die im Browser bzw. durch den Browser auf Ihrem Endgerät gespeichert und auch wieder ausgelesen werden können.

Wir unterscheiden zwei Kategorien von Cookies: notwendige Cookies und Analyse-Cookies.

Notwendige Cookies:

Cookies, die für die technische Bereitstellung bestimmter interaktiver Elemente (z.B. Suchfunktion, Kontaktformular) der Webseite erforderlich sind.

Analyse-Cookies:

Cookies, um das Nutzungsverhalten (z. B. geklickte Werbebanner, besuchte Unterseiten, gestellte Suchanfragen) der Nutzer aufzeichnen und in statistischer Form auswerten zu können.

Datenverarbeitung bei Anfragen via Kontaktformular oder E-Mail

Wenn Sie uns als Kunde oder Interessent per E-Mail oder über das Kontaktformular kontaktieren, übermitteln Sie uns in der Regel die folgenden personenbezogenen Daten:

  • E-Mail-Adresse
  • Vor- und zuname
  • ggf. Telefonnummer
  • Ihr Anliegen
  • ggf. angehängte Dokumente

Wir verarbeiten diese Daten, um Ihre Anfrage zu beantworten.

Wir nutzen diese Daten ausschließlich, um Ihr Anliegen zu bearbeiten. Diese Datenverarbeitung basiert regelmäßig auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Abonnement Stellenanzeigen – Jobradar

Auf der Webseite besteht die Möglichkeit, sich per E-Mail über neue Stellenanzeigen gemäß der eingegebenen Berufsbezeichnung informieren zu lassen (Jobradar). Pflichtdatum für diesen Dienst sind allein Ihre E-Mail-Adresse und die Berufsbezeichnung, zu denen die Stellenangebote passen sollen. Optional können Sie auch den gewünschten Ort angeben.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da Sie diesen Dienst bei uns bestellt haben.

Die Bestätigung, dass wirklich Sie das Jobradar an die angegebene Mailadresse haben wollen, holen wir im Rahmen des Double-Opt-In Verfahrens ein. Dabei melden Sie sich zunächst für das Jobradar an, um dann eine E-Mail mit einem Hinweis auf diese Information zur Datenverarbeitung und einen Bestätigungslink zu erhalten. Erst nach dem Klick auf den Bestätigungslink sind Sie für das Jobradar registriert. Damit wollen wir sicherstellen, dass tatsächlich Sie Ihre E-Mail-Adresse bei uns eingetragen haben und den Newsletter erhalten wollen und um eben dies im Zweifel nachweisen zu können.

Zu den vorgenannten Nachweiszwecken protokollieren wir Ihre Anmeldung zum Newsletter, hierzu speichern wie den Anmelde- und den Bestätigungszeitpunkt zum Zeitpunkt der Anmeldung bzw. Bestätigung. Diese Daten verarbeiten wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, da wir ein berechtigtes Interesse an dem Nachweis der Anmeldung Ihrer Person für das Jobradar im Falle etwaiger Rechtsstreitigkeiten haben. Ein überwiegendes berechtigtes Interesse Ihrerseits, dass wir diese Daten nicht verarbeiten, ist nicht ersichtlich. Vielmehr ist der Vorgang des Double-Opt-Ins auch in Ihrem Interesse, da nur so sichergestellt werden kann, dass nicht unbefugte Dritte eine Anmeldung für Sie vornehmen.

Sie können Ihre Anmeldung für das Jobradar jederzeit widerrufen, in dem Sie sich abmelden. Dazu findet sich am Ende jedes Jobradar-Newsletters ein entsprechender Link.

Sobald Sie Ihre Einwilligung widerrufen, löschen wir Ihre im Zusammenhang mit dem Jobradar bestehenden personenbezogenen Daten. Davon ausgenommen ist die Dokumentation Ihrer Einwilligung, diese speichern wir für weitere drei Jahre, um Ihre ursprünglich vorhandene Einwilligung im Streitfalle noch nachweisen zu können. Rechtsgrundlage ist auch hier Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Stellenanzeigen schalten

Sofern Sie als Inserent bei uns eine Stellenanzeige schalten, verarbeiten wir folgende Daten:

  • Rechnungsdaten (Unternehmensname, Rechnungsadresse)
  • Kontaktdaten Ansprechperson (Vorname, Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
  • Inhalt der Stellenanzeige

Diese Daten verarbeiten wir zur Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Datenweitergabe an Dritte

Auftragsverarbeiter

Um unsere Webseite zu betreiben beauftragen wir auch externe Dienstleister, bspw. technische und Hosting-Dienstleister. Diese Dienstleister sind vertraglich zur Einhaltung der Datenschutzgesetze verpflichtet, sie dürfen insbesondere die erhaltenen Daten nicht für eigene Zwecke nutzen oder sie gar an Dritte weitergeben. Jedes Dienstleistungsunternehmen wird vorher auf die von ihm zum Datenschutz und zur Datensicherheit getroffenen Maßnahmen geprüft. So stellen wir den Schutz der personenbezogenen Daten sicher.

Auf Nachfrage können Sie jederzeit eine Liste der konkreten Empfänger erhalten. Aus Gründen unserer eigenen IT- und Datensicherheit möchten wir jedoch die Empfänger von Daten nicht öffentlich an dieser Stelle namentlich benennen.

Webanalyse mit Google Analytics 4

Wir führen eine Webanalyse zur Auswertung der Besucherströme unserer Webseite durch. Diese Auswertung kann Verhalten, Interessen oder demographische Informationen zu den Besuchern, wie z.B. das Alter oder das Geschlecht, als pseudonyme Werte umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können wir z.B. erkennen, zu welcher Zeit unsere Webseite und ihre Inhalte am häufigsten genutzt werden und wie häufig Besucher wieder kommen. Ebenso können wir nachvollziehen, welche Bereiche der Optimierung bedürfen.

Zu diesen Zwecken können sogenannte Nutzerprofile angelegt und in einer Datei (sogenannte "Cookie") gespeichert oder ähnliche Verfahren mit dem gleichen Zweck genutzt werden. Zu diesen Angaben können z.B. betrachtete Inhalte, besuchte Webseiten und dort genutzte Elemente sowie technische Angaben, wie der verwendete Browser, das verwendete Betriebssystem sowie Angaben zu Nutzungszeiten gehören. Sofern Nutzer in die Erhebung ihrer Standortdaten eingewilligt haben, können je nach Anbieter auch diese verarbeitet werden.

Die IP-Adresse wird nur gekürzt gespeichert. Generell werden die im Rahmen von Webanalyse und Optimierung keine konkreten Angaben zu den Nutzern (wie z.B. E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme. D.h., wir als auch Google kennen nicht die tatsächliche Identität der Nutzer, sondern nur den für Zwecke der jeweiligen Verfahren in deren Profilen gespeicherten Angaben.

Eingebunden wird Google Analytics über den Google Tag Manager. Mit dem Tag Manager selbst (welches die Tags implementiert) werden daher z. B. noch keine Profile der Nutzer erstellt oder Cookies gespeichert. Google erfährt lediglich die IP-Adresse des Nutzers, was notwendig ist, um den Google Tag Manager auszuführen.

Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Nutzung des Skalierbaren Zentralen Messverfahrens (SZM)

Unsere Webseite nutzt das Messverfahren („SZMnG“) der INFOnline GmbH (https://www.INFOnline.de) zur Ermittlung statistischer Kennwerte über die Nutzung unserer Angebote. Ziel der Nutzungsmessung ist es, die Anzahl der Besuche auf unserer Website, die Anzahl der Websitebesucher und deren Surfverhalten statistisch – auf Basis eines einheitlichen Standardverfahrens - zu bestimmen und somit marktweit vergleichbare Werte zu erhalten.

Für alle Digital-Angebote, die Mitglied der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW – http://www.ivw.eu) sind oder an den Studien der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung e.V. (AGOF - http://www.agof.de) teilnehmen, werden die Nutzungsstatistiken regelmäßig von der AGOF und der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma - http://www.agma-mmc.de) zu Reichweiten weiter verarbeitet und mit dem Leistungswert „Unique User“ veröffentlicht sowie von der IVW mit den Leistungswerten „Page Impression“ und „Visits“. Diese Reichweiten und Statistiken können auf den jeweiligen Webseiten eingesehen werden.

Löschung der Daten

Löschfristen bei Webseitenbesuchen

Die IP-Adresse wird nach 7 Tagen gelöscht. Die Cookies des Webanalysedienstes Google Analytics haben eine Laufzeit von 14 Monaten.

Löschfristen für das Jobradar

Sobald Sie Ihre Abonnements widerrufen, löschen wir Ihre im Zusammenhang mit dem Jobradar bestehenden personenbezogenen Daten. Davon ausgenommen ist die Dokumentation Ihrer Einwilligung in die Nutzung der E-Mail-Adresse, diese speichern wir für weitere drei Jahre, um Ihre ursprünglich vorhandene Einwilligung im Streitfalle noch nachweisen zu können.

Löschfristen für Inserenten

Wenn Sie uns mit einer Stellenanzeige beauftragen, speichern wir die Rechnung an Sie in unserer Buchhaltung für 10 Jahre. Die Frist beginnt mit Ablauf des Jahres, in dem die Rechnung erstellt wurde.

Ihre Recht

Als Betroffener haben Sie die folgenden Rechte gegen uns:

Sie haben das Recht, Auskunft bezüglich der von Ihnen bei uns verarbeiteten Daten zu verlangen.

Sie können jederzeit der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, soweit die Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO vorliegen, und eine etwaige daneben erteilte Einwilligung zur Verarbeitung der Daten jederzeit widerrufen. Wenn die Einwilligungen zur Datenverarbeitung widerrufen bzw. der Verwendung der Daten widersprochen wird, berührt dies die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs bzw. des Widerspruchs nicht.

Weiter können Sie jederzeit die von uns verarbeiteten Daten berichtigen, beschränken oder löschen lassen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es gesetzliche Verpflichtungen – wie Aufbewahrungspflichten - geben kann, Daten weiter zu speichern. In diesem Fall können die Daten nur beschränkt werden. Dies meint, dass die Daten ausschließlich zu dem Zweck des Nachkommens der gesetzlichen Pflichten verarbeitet und sonst nicht genutzt werden.

Darüber hinaus steht Ihnen auch das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO sowie das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde im Sinne von Art. 77 DSGVO zu.

Sie können sich an jede Aufsichtsbehörde wenden, u.a. an die für uns zuständige Behörde:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden